Business Marketing

Drei gute Gründe warum Dein Unternehmen auf Social Media vertreten sein sollte

SM

3 gute Gründe warum Dein Unternehmen auf Social Media vertreten sein sollte

Seit dem Smartphone-Boom hat sich die Art und Weise wie wir kommunizieren stark verändert. Unser Smartphone ist zu einem Drehpunkt der zwischenmenschlichen Kommunikation geworden. Es bietet uns neue Möglichkeiten uns auszudrücken und Emotionen miteinander zu teilen. Die 18-34-Jährigen öffnen Instagram im Schnitt 19-mal am Tag.
Ausserdem bieten die sozialen Medien die Möglichkeit, Deine Ziele zu verfolgen, sei dies für Markenaufbau, Community oder Sales. Aus diesem Grund gehören sie für viele Firmen zum Marketing-Pflichtprogramm. Auf den Plattformen treibt sich die halbe Weltbevölkerung mehrere Stunden täglich rum, wer diese Chance nicht nutzt, ist selbst schuld. Doch was genau ist jetzt der Vorteil?


1. Reichweite & Markenbekanntheit
Da heutzutage viele Menschen täglich auf den sozialen Medien Zeit verbringen, ist es der perfekte Ort, um Deine Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. Man platziert sich also dort, wo sich auch die eigenen Kunden aufhalten. Viele Nutzer interessieren sich für Marken und folgen ihnen. Doch nicht nur die altbekannten kommen dabei auf ihre Kosten. Die Mehrheit der Instagram-Nutzer entdeckt auch neue Produkte auf den Plattformen. Gerade für kleinere bis mittlere Unternehmen, ist es eine gute Möglichkeit, mit den Grossen mitzuhalten. Denn hier hat jeder mit einer guten Idee die Chance, relativ günstig eine grosse Menge an potenziellen Kunden zu erreichen.

2. Kommuniziere mit Kunden und erhalte Rückmeldungen
In den sozialen Medien hast du quasi täglich die Möglichkeit, Deine Kunden über aktuelles geschehen rund um Deine Firma und die Produkte zu informieren. Ausserdem bietest Du ihnen eine Möglichkeit, mit Dir in Verbindung zu treten. Die sozialen Medien gelten als n-n-Plattformen, was so viel bedeutet wie jeder ist ein Sender und Empfänger. Die Kommunikation erfolgt somit nicht mehr einseitig, sondern beide Parteien haben die Möglichkeit miteinander zu interagieren. Das fördert das Vertrauen und stärkt die Bindung, was für wiederkehrende Käufe ein entscheidender Faktor ist. Ausserdem bekommt man ein Feedback, zum Beispiel wenn man von einem neuen Produkt berichtet. Anhand der Reaktionen erkennt man, was bei welcher Zielgruppe auf Zuspruch stösst.


3. Konkretes Targeting
Die meisten Plattformen bieten ein übersichtliches Analysetool an, welches Informationen über die Profilbesucher liefert. So kannst Du sehen, wer sich für Deine Beiträge interessiert. Solltest Du bezahlte Beiträge in Betracht ziehen, kannst Du Personen, welche Deine Webseite besucht haben, auf den sozialen Medien wieder abfangen und ihnen Deine Beiträge ausspielen. Wenn Deine Zielgruppe bereits klar definiert und in Form einer Persona erfasst ist, kannst Du diese Informationen nutzen, um mit Deinen Anzeigen genau diese Menschen zu erreichen.

 

Fazit
Auch wenn Social Media viele Vorteile mit sich bringt und einfach wirkt, es ist harte Arbeit und braucht seine Zeit. Dein Profil wird nicht von heute auf morgen wachsen und Kunden werden sich nicht automatisch mit Dir austauschen, nur weil Du ein Account hast. Es öffnet aber eine Türe mit enorm grossem Potenzial für neue Käufer und Feedback von echten Kunden. Zudem kannst du Deine Beiträge an Deine Personas ausspielen und so Deine Traumkunden erreichen.

Author

primeAD AG